"Spinnennetze" Kunst AG von Frau Wein


Wandertag der Klassen 1b und 1dG

In der 2. Schulwoche war es schon so weit – wir Erstklässler erlebten unser erstes großes Abenteuer. Gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Heumann, Frau Ochsenkühn und Frau Tiffe machten wir am Donnerstag, den 22.09.2022 unsere erste kleine „Wanderung“ durch Ingolstadt zum Klenzepark. Schon auf dem Weg entdeckten wir so einiges: die Bücherei, die Müllabfuhr und kurz vor dem Ziel mussten wir sogar die große Kreuzung an der Saturn-Arena überqueren. All dies meisterten wir aber mit Bravour. Als wir am Abenteuerspielplatz des Klenzeparks ankamen,  stärkten wir uns erstmal mit einer leckeren Brotzeit und machten dann den Spielplatz unsicher. Klettergerüste, Rutschen, Spaß und Action soweit das Auge reichte. Nachdem wir ausgiebig gespielt hatten, war es Zeit für den Rückweg und nach einem gelungenem ersten Wandertag als Schulkind kehrten wir erschöpft zur Schule zurück.

Tamara Tiffe


Die Klasse 4dG auf den Spuren des Mittelalters im Stadtmuseum

Für unseren Wandertag hatten sich Frau Pütz und Frau Olbrich etwas Tolles überlegt: sie wollten mit uns ins Stadtmuseum gehen. Dass uns das Thema Mittelalter sehr interessierte, merkte auch unsere Ansprechpartnerin vor Ort, Andrea, die unseren Wissensdurst kaum stillen konnte. Nachdem wir erfahren hatten, dass das Mittelalter fast 1000 Jahre dauerte und wie sich die Bauten der Burgen im Laufe der Jahre veränderten, ging es auch um das Thema Ritter. Um nämlich ein Ritter werden zu können, musste man schon mit sieben Jahren als Page in eine andere Familie gehen. Im Anschluss war man Knappe und damit die Unterstützung des Ritters zu Fuß. Erst danach konnte man zum Ritter geschlagen werden. Gespannt lauschten wir den Erzählungen der Expertin und durften sogar den Helm eines Ritters aufsetzen. Das Kettenhemd, das er zu seinem Schutz unter der Rüstung trug, war ganz schön schwer. Zum Schluss hatten wir sogar die Möglichkeit uns einen eigenen kleinen Geldbeutel aus Kunstleder zu basteln, um dort kleinere Schätze und Münzen zu verwahren. Das machte richtig Spaß und wir werden sicher nicht das letzte Mal an diesem spannenden Ort gewesen sein. 

Klasse 4dG


Besuch der Klasse 4dG im Ingolstädter Rathaus

Wir, die vierten Klassen, lernen gerade viel über das Thema Gemeinde. Da durfte natürlich auch ein Besuch in unserem Rathaus nicht fehlen. Herr Wagner nahm sich viel Zeit all unsere Fragen zu beantworten. Zuerst durften wir den Keller betreten, in dem viele Fahrräder als Fundsachen aufgereiht standen. Danach ging es in den zweiten Stock. Leider konnten wir den großen Sitzungssaal nicht anschauen, da dieser gerade umgebaut wird. Vom neuen Rathaus ging es dann rüber ins alte Rathaus, am Büro des Oberbürgermeisters vorbei in den historischen Sitzungssaal. Vor allem das Gemälde an der Wand beeindruckte uns sehr. An diesem kurzweiligen Vormittag konnten wir zeigen, was wir uns bereits alles zu diesem Thema wissen, lernten aber auch einige neue Fakte hinzu. So war es ein schöner, informativer Unterrichtsgang, den wir mit einer Brotzeit vor dem alten Rathaus ausklingen ließen. 

Klasse 4dG

 


Unterrichtsgang der Klasse 4cG zum Ingolstädter Rathaus

Die Klasse 4cG unternahm am Donnerstag, den 29.09.2022 im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts einen Unterrichtsgang zur Gemeinde – der Stadt Ingolstadt.

 

Dabei bekamen wir von Herrn Wagner einen Rundgang durch das neue und das alte Rathaus. Viele Informationen, die wir bereits im Unterricht zuvor schon gelernt hatten, konnten wir hier mit eigenen Augen anschauen: das Büro vom Bürgermeister, den Sitzungssaal, das Fundbüro und vieles mehr. Besonders beeindruckt hat uns der historische Sitzungssaal im alten Rathaus. Hier haben wir eine gedankliche Reise in die Geschichte von Ingolstadt gemacht. Zum Abschluss bekamen wir eine Ingolstadt-Fahne, die wir stolz bis zur Schule trugen, um damit in Zukunft unser Klassenzimmer zu schmücken.

Katja Kersten


Anfangsgottesdienst am 30.09.2022

Am Freitag, den 30.09.2022 besuchten alle Schüler und Schülerinnen den Gottesdienst zum Schuljahresanfang in der St. Augustin Kirche. Mit Liedern, Fürbitten und segensreichen Worten wurden die neuen Erstklässler ganz feierlich in die Schulfamilie der Wilhelm-Ernst-Grundschule aufgenommen.

 Katja Kersten